cool & cosy

Den Herbst in Szene setzen…

…mit einer einfachen und sehr vielseitigen DIY Deko 🙂 !!!

Der Herbst bietet eine FĂŒlle an natĂŒrlicher Deko, die uns einfach vor die FĂŒĂŸe fĂ€llt, oder nur gepflĂŒckt werden möchte. Da der Winter mit seiner weihnachtlichen Deko meist sehr ĂŒppig ausfĂ€llt, ist mir im Herbst eher nach schlichter ZurĂŒckhaltung zumute, und daher habe ich diesen Rahmen aus BirkenĂ€sten gebastelt und zeige euch verschiedene Möglichkeiten fĂŒr das Hauptmotiv…

 

So wird’s gemacht:

FĂŒr den Rahmen benötigt ihr lediglich BirkenĂ€ste in der gewĂŒnschten LĂ€nge (es gehen natĂŒrlich auch andere Äste :-)) Jutekordel zum Verbinden und zwei ReißnĂ€gel oder kleine NĂ€gel, um den AufhĂ€nger zu befestigen. SĂ€gt euch die Äste auf die jeweilige LĂ€nge zurecht und legt sie euch wie auf den Bildern zurecht. Die Kordel wird diagonal um den vorderen und hinteren Ast gewickelt und auf der RĂŒckseite fest verknotet. 

FĂŒr den AufhĂ€nger habe ich die Jutekordel geflochten, die Enden verknotet und auf der RĂŒckseite mit ReißnĂ€geln befestigt. Ihr entscheidet, ob es Hoch- oder Querformat werden soll!

Mit Draht-AhornblĂ€ttern…

Bei dem obersten Bild habe ich einen Silberpfennig-Zweig mit Rosegold-Spray angesprĂŒht, und habe aus Draht AhornblĂ€tter geformt, die zusammen mit dem Efeu das Motiv bilden. Vor einem schlichteren Hintergrund treten die natĂŒrlich deutlicher hervor, aber ich hoffe, ihr könnt es erkennen… 🙂 . Unten zeige ich sie euch nochmal extra und wie man sie macht ist in unserem Beitrag „Ein kleines Herz aus Draht“ beschrieben.

…und andere Varianten…

Der Rahmen kann die unterschiedlichsten Dinge in Szene setzen. Nachfolgend habe ich euch ein paar Inspirationen zusammen getragen. Vielleicht kommt ihr ja auf ganz andere Ideen, dann schreibt uns doch bitte einen Kommentar, am Besten mit Foto, oder postet es auf Instagram mit dem Hashtag #dreamanddode und verlinkt uns @dreamanddo , wir freuen uns riesig ĂŒber euer Feedback!

…mit selbst genĂ€htem Herz…

Oben habe ich eine HortensienblĂŒte mit Rosegold angesprĂŒht und aus meinem geliebten und leider verschlissenen Kissenbezug ein Herz ausgeschnitten (Vorher- und RĂŒckseite zusammen) und ca. 1 cm vom Rand entfernt zusammen genĂ€ht. Dann einfach die RĂ€nder ausfransen und lange FĂ€den mit der Schere kĂŒrzen. FĂŒr mehr StabilitĂ€t habe ich noch einen Draht eingefĂŒgt. Den habe ich auf die benötigte LĂ€nge gekĂŒrzt und durch den Stoff gefĂ€delt und in Form gebogen. Bei dickerem Stoff ist das aber nicht nötig.

…oder…

Ihr könnt mit dem Rahmen auch einen alten Spiegel verschönern, ein Foto mit Washitape dahinter kleben, und, und, und… Lasst eurer Fantasie freien Lauf und genießt den Herbst!!!

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.